RSS   Help?
add movie content
Back

Burg Eltz

  • 56294 Wierschem, Germania
  •  
  • 0
  • 96 views

Share

icon rules
Distance
0.0
icon time machine
Duration
Duration
icon place marker
Type
Palazzi, Ville e Castelli
icon translator
Hosted in
Tedesco

Description

Die Burg Eltz ist von drei Seiten vom Elzbach umgeben, einem Nebenfluss der Mosel auf der Nordseite. Sie liegt auf einem 70 m hohen Felssporn an einer wichtigen römischen Handelsroute zwischen reichen Ackerflächen und ihren Märkten. Es befindet sich noch immer im Besitz eines Zweiges derselben Familie, die bereits im 12. Jahrhundert, also vor 33 Generationen, dort lebte. Die Wohnhäuser der Familien Rübenach und Rodendorf im Schloss sind für die Öffentlichkeit zugänglich, während die Familie Kempenich das andere Drittel des Schlosses nutzt. Das Schloss Bürresheim, die Burg Eltz und die Burg Lissingen sind die einzigen linksrheinischen Burgen in Rheinland-Pfalz, die nie zerstört wurden. Der Hauptteil der Burg besteht aus den Familienteilen. Diese acht Türme erreichen mit bis zu acht Stockwerken eine Höhe von 30 bis 40 Metern. Sie sind mit starken Außenmauern befestigt; zum Hof hin bilden sie ein teilweises Fachwerk. In den über 100 Zimmern des Schlosses lebten etwa 100 Mitglieder der Besitzerfamilien. Der Platteltz, ein romanischer Bergfried, ist der älteste Teil der Burg. 1472 wurde das im spätgotischen Stil erbaute Rübenacher Haus fertiggestellt. Bemerkenswert sind die Rübenacher Untere Halle, eine Wohnstube, und das Rübenacher Schlafgemach mit seinen üppig verzierten Wänden. Zwischen 1490 und 1540 wurde das Rodendorfer Haus, ebenfalls im spätgotischen Stil, errichtet. Es enthält den gewölbten "Fahnensaal". Die Kempenicher Häuser wurden um 1530 fertiggestellt. In diesem Teil der Burg konnten alle Räume beheizt werden, während es in anderen Burgen nur ein oder zwei beheizte Räume gab. Von 1965 bis 1992 wurde eine Gravur der Burg Eltz auf dem deutschen 500-DM-Schein verwendet. Referenzen: Wikipedia

image map
footer bg