RSS   Help?
add movie content
Back

Abtei Ossiach

  • Ossiach 1, 9570 Ossiach, Austria
  •  
  • 0
  • 79 views

Share

icon rules
Distance
0
icon time machine
Duration
Duration
icon place marker
Type
Luoghi religiosi
icon translator
Hosted in
Tedesco

Description

Die Abtei Ossiach wurde um 1000 n. Chr. von dem bayerischen Grafen Ozi I. und seiner Frau Irenburgis gegründet. Im Jahr 1019 verkaufte ihr Sohn Ozi II. die Abtei an seinen Bruder Poppo, Patriarch von Aquileia. Im Jahr 1028 bestätigte Kaiser Konrad II., dass das Stift Ossiach zum Besitz des Patriarchen von Aquileia gehörte. Im Jahr 1484 wurden die Kirche und das Kloster durch einen Brand zerstört. Einer Legende aus dem Jahr 1521 zufolge verbrachte der polnische König Boleslaus seine letzten Jahre im Kloster, um als stummer Büßer für seine Sünden zu büßen. Nach der Auflösung des Klosters im Jahr 1783 wurde die Klosterkirche zur Pfarrkirche und die Abtei ging in staatlichen Besitz über. Die Gebäude wurden als Kaserne und später als Gestüt genutzt. 1816 wurden große Teile, darunter auch der Klosterhof an der Südseite der Kirche, abgetragen und die Abtei drohte zu verfallen. 1946 übernahmen die Österreichischen Bundesforste das Anwesen und verhinderten den Abriss. Die Abtei wurde zu einem Hotel umgebaut. Unter der Federführung von Pfarrer Jakob Stingl wurde das Stift von 1965-1975 vollständig restauriert, gemeinsam mit dem Musiker und Manager Helmut Wobisch initiierte er auch den "Carinthischen Sommer". Seit 1969 ist die Abteikirche Ossiach Schauplatz der musikalischen Veranstaltungen dieses international bekannten Sommerfestivals.

image map
footer bg